Slide background

Gesundheitswesen


Forschungs- und Produktionsstätte

Modernisierung des Zeiterfassungssystems im Gesundheitswesen

Die Zusammenarbeit begann 1997 mit einer Anfrage des Konzerns an das MIDITEC-Stammhaus in Bremen. Anlass war die geplante Modernisierung des Zeiterfassungssystems und dessen Integration in den Bereich der Zutrittskontrolle. Die Anforderungen eines international tätigen Unternehmens mit sensiblen Forschungs- und Produktionsstätten an ein solches System sind naturgemäß sehr hoch. Nach einem langwierigen Auswahlverfahren mit zahlreichen Bewerbern entschieden sich die Verantwortlichen des Herstellers für Medikamente, Gesundheitsprodukte und Hygieneartikel deshalb für die MTZ®-Software von MIDITEC und M&P Time and Security als ausführendes Unternehmen.

Planung

In enger Zusammenarbeit aller Beteiligten wurde zunächst ein detailliertes Konzept zur nahtlosen Integration des Systems in die technische Infrastruktur des Konzerns entwickelt. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die Notwendigkeit dar, die bestehende Lösung zu einem bestimmten Stichtag ohne Reibungsverluste durch das neue MIDITEC-System ersetzen zu können. Dazu wurde ein exakter Zeitplan erarbeitet, in dem alle vorbereitenden Maßnahmen wie Mitarbeiter-Schulungen, erforderliche Software-Anpassungen sowie ein mehrwöchiger Testbetrieb berücksichtigt waren. Parallel dazu wurden die neuen Ausweise erstellt, in das Kantinensystem eingelesen und an die Mitarbeiter verteilt. Als Informationsträger kam ein segmentierter Legic-Ausweis zum Einsatz, der von den Mitarbeitern mit einem Geldbetrag aufgeladen werden und so auch für den bargeldlosen Einkauf im betriebseigenen „Culinarium“ oder an Getränkeautomaten genutzt werden konnte.

Realisierung

Die Umstellung auf das neue System erfolgte termingerecht und dank der perfekten Vorbereitung ohne größere Anlaufschwierigkeiten. Software und Datenbank wurden auf dem Server am Standort installiert, wo die zentrale Datenverwaltung stattfinden sollte. Über eine Standleitung wurden zusätzlich auch noch ein weiteres Werk angebunden, so dass die verantwortlichen Mitarbeiter an beiden Standorten vollen Zugriff auf sämtliche Buchungen an den Zeit- und Zutrittsterminals hatten und jederzeit minutengenaue Informationen zu Salden, An- und Abwesenheiten aufgrund von Dienstreisen oder Urlaub abrufen konnten.

Erweiterung

Ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für das MIDITEC-System waren die vielfältigen Möglichkeiten zur quantitativen und funktionalen Erweiterung der Software gewesen. Diese Eigenschaft war auch später beim Umzug in einen Neubau gefragt, der neue Wünsche und Anforderungen an das System mit sich brachte. So galt es unter anderem, das Zutrittsmanagement in die Gebäudeleittechnik zu integrieren um Funktionen zur Verwaltung von Besucherausweisen zu erweitern. Das MIDITEC-System konnte die Erwartungen voll erfüllen und problemlos alle gewünschten Aufgaben übernehmen.


Zurück zur Übersicht